Man soll nicht zur verbrannten Erde gehen und immer wieder in die Vergangenheit sehen. Wie eine obdachlose Katze, die in der Asche nach alten Spuren sucht. Suche keine Treffen mit Menschen die du einmal liebtest. Du wirst immer wieder nur das Gefühl von Verlust erleben. Die Zeit ist vorbei. Es ist wie ein Zauber, der seine magische Kraft verloren hat. Verdammen und verfluchen ist lächerlich und sinnlos und es lohnt sich nicht nieder zu knien. Man soll nicht zur verbrannten Erde gehen, so wie ich es Tat und da stehe ich nun vor einer Leere – und der kalte Wind wirbelt die Asche herum.

The mind NEVER sleeps
Posted by check4newton on 25 November 2013
 

Jörg Oestreich Fotograf Flensburg

In der Mitte steht also der Mensch.