Flatten the Curve.

Ich bin eingesperrt, alleine mit meinen Gedanken.
CURVES!

Angst, Isolation, Einsamkeit.

CURVE!

Ich will schreien, will raus, will mich befreien aber kann es nicht.
THE CURVE!


Ich atme tief ein und bin froh, es zu können. Ich bin froh, dass meine Liebsten atmen, leben, einsam aber sicher sind!


FLATTEN THE CURVE!

Flatten the Curve
Posted by check4newton on 2 April 2020
Flatten the Curve
Posted by check4newton on 2 April 2020

Leave me Alone!

Sie kommen von überall, prasseln auf dich ein, schmerzen, verletzen, lassen dich nicht los, bohren sich in deinen Körper, in dein Herz, in deine Seele… “lasst mich allein…”, schreist du. Du fällst auf die Knie, bist am Boden, schreist mit letzter Kraft “LASST MICH ALLEIN!”… die Worte bleiben, sie sind ein Teil von dir, du kannst nicht entkommen!

Leave me Alone!
Posted by check4newton on 13 März 2020
Leave me Alone!
Posted by check4newton on 11 März 2020

Vergangen ist mein altes Leben.
In Asche und Staub versunken.
Nicht aufzuhaltende Veränderungen
Wie schnell ein Leben sich verlebt.

Der Schmerz des Sturzes liegt in meiner Seele
Erlebtes nur schwer am Boden.
Umgefallene Mauern hinterlassen Muster
Jeder Stein hat seine eigene Geschichte.

Zeit fließt, ist schon ein neuer Tag ?
Ich erhebe mich.
Sammle die Reste meiner Asche
und forme mich.

Kräfte sammeln. Alles ist neu.
Ich wachse hinauf ins Licht.
Das Leben fühlen, mutig und frisch.
Wundersamer Lauf der Dinge.

Phönix aus der Asche – Ina M.



Daily renews the Phönix
Posted by check4newton on 21 Mai 2019
Daily renews the Phönix
Posted by check4newton on 21 Mai 2019

VORÜBUNG FÜR EIN WUNDER


Vor dem leeren Baugrund
mit geschlossenen Augen warten
bis das alte Haus
wieder dasteht und offen ist

Die stillstehende Uhr
so lange ansehen
bis der Sekundenzeiger
sich wieder bewegt

An Dich denken
bis die Liebe
zu dir
wieder glücklich sein darf

Das Wiedererwecken von Toten
ist dann ganz einfach – Erich Fried

Vorübung für ein Wunder
Posted by check4newton on 27 März 2019
Vorübung für ein Wunder
Posted by check4newton on 27 März 2019

Wer vom Ziel nicht weiß,
kann den Weg nicht haben,
wird im selben Kreis
all sein Leben traben;
kommt am Ende hin,
wo er hergerückt,
hat der Menge Sinn
nur noch mehr zerstückt.

Wer vom Ziel nichts kennt,
kann’s doch heut erfahren;
wenn es ihn nur brennt
nach dem Göttlich-Wahren;
wenn in Eitelkeit
er nicht ganz versunken
und vom Wein der Zeit
nicht bis oben trunken.

Denn zu fragen ist
nach den stillen Dingen,
und zu wagen ist,
will man Licht erringen:
wer nicht suchen kann,
wie nur je ein Freier,
bleibt im Trugesbann
siebenfacher Schleier.

Christian Morgenstern

The Ring
Posted by check4newton on 3 Februar 2019
The Ring
Posted by check4newton on 3 Februar 2019
Older 

Jörg Oestreich

In der Mitte steht also der Mensch.